Thomas Mann 'Der Zauberberg': Die Frage nach dem Bildungsroman im Vergleich zu Goethes 'Wilhelm Meisters Lehrjahre' Dominik Schwanengel Author
$4.20
Shop on Barnes & Noble

Description

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Gattungsbestimmung von Thomas Manns Zauberberg scheint in der Literaturwissenschaft ein großes Problem zu sein. Mit dieser Thematik haben sich schon viele Literaturwissenschaftler auseinander gesetzt, dennoch ist man bis zum heutigen Tage nicht zu einem verbindlichen Ergebnis gekommen. Von der Erneuerung des Bildungsromans, bis hin zur Parodie dieser Kategorie sind unzählige Deutungen vorgenommen worden. Ebenso sprechen sich viele Literaturwissenschaftler dafür aus, dass Manns Zauberberg genauso ein Gesellschafts-, Zeit-, oder gar ein Entwicklungsroman sei. Im Werk von Thomas Mann ist, bei genauerer Betrachtung, von jeder dieser Kategorien etwas zu finden. Thomas Mann selbst bezeichnete, noch während der Arbeit an seinem Werk, den Zauberberg als Bildungsroman. Dennoch ist der Gattungsbegriff diesbezüglich unter den Forschern vielfach widersprochen worden. In dieser Arbeit soll zunächst der Gattungsbegriff Bildungsroman näher gebracht werden, um dann in einem weiteren Kapitel die Motive des Bildungsromans im Zauberberg ermitteln zu können. In einem nächsten Kapitel soll dann Goethes Wilhelm Meisters Lehrjahre, der Prototyp des Bildungsromans, herangezogen werden. Interessant dabei ist auch, dass Thomas Mann selbst in seinen Tagebüchern erwähnt hat, dass er in dem Protagonisten Hans Castorp 'Züge von Wilhelm Meister' entdeckt habe. Am Ende dieser Arbeit soll dann in einem Fazit die Frage geklärt werden, ob der Zauberberg als Bildungsroman bezeichnet werden kann.

logo

Barnes & Noble

Cash back powered by Rakuten

Done

You may also like