Vergleich von Melancholie und Depression Andrea Dittrich Author
$1.33
Shop on Barnes & Noble

Description

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Medizin und Gesundheit, Note: 1,9, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Macht der Diagnose, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Melancholie ist ein antiker Begriff, der heute fast vollständig von dem Wort Depression ersetzt, aber seit jeher in Verbindung mit Andersartigkeit gebracht wird. Im Vergleich zur Depression beschreibt die Melancholie, die im Zeichen des dunklen Monats November steht, ein Spektrum, welches sowohl Kunst und Philosophie, als auch Wissenschaft und Intellektualität umfasst und sich so nicht nur als 'Krankheit ' definiert. An dem nebenstehenden Schaubild ist gut zu erkennen, welche Position der Begriff der Depression im Melancholiebegriff einnimmt; d. h. sie ist die negative, krankhafte Seite der Melancholie.

logo

Barnes & Noble

Cash back powered by Rakuten

Done

You may also like